User-Experience

Warum das Nutzererlebnis überzeugen muss

Software muss wie Maschinen, Hardware, technische Steuerungen oder andere Werkzeuge als Hilfsmittel angesehen werden. Nur wenn diese effektiv eingesetzt werden kann, bringt diese den entscheidenden Nutzen mit, um auf dem Markt Akzeptanz zu erfahren. Wenn ein Konkurrenzprodukt deutlich einfacher in der Handhabung ist und somit zu effizienterer Verwendung führt, ist oft die Entscheidung bereits getroffen, für welches Produkt sich entschieden wird.

 

Software besitzt entscheidende Vorteile, welche es noch einfacher machen, dynamisch auf Bedürfnisse des Users einzugehen. Entgegen zu Maschinen, wo nicht ohne weiteres ein neuer Schalter oder Hebel hinzugefügt werden kann, ist Software agil in Ihrem Erscheinungsbild und deren Funktionalitäten. Ein Update kann auf beliebig vielen Endgeräten die selben Optimierungen und Erweiterungen einspielen. Alles zentral gesteuert und perfekt auf die neuen Gegebenheiten abgestimmt. Als professionelle Softwaredienstleister ist die Usability (auch UX abgekürzt) für uns ein besonders wichtiges Element, was in all unsere Entwicklungen einfließt, um die Software als intuitive Schnittstelle und bequemes Hilfswerkzeug zur Erfüllung verschiedenster Aufgaben zu entwickeln.

User Experience entscheidet oft sogar über Erfolg und Scheitern

Sowohl in den Bereichen Webseite, B2C- und B2B- Plattform, Onlineshop, App oder einem Smart-Device spielt gute Bedienbarkeit eine entscheidende Rolle. Es geht darum, die Erwartungen des Nutzers durch gutes Design sowie einer guten und intuitiven Bedienbarkeit zu erfüllen. Am Beispiel Onlineshop lässt sich die User Experience gut erklären. Der Kunde der bei einem Onlineshop ein gutes Gefühl sowie Spaß beim Einkaufen hat, eine bequemen Shopsuche benutzen kann und schnell das findet, was er sucht, wird eher zum Kauf neigen.

 

Die User Experience stärkt somit das Markenerlebnis, sodass der Nutzer im besten Fall vom Kunden zum Markenbotschafter wird. An diesem Beispiel erkennt man, welche Gewichtung der Bedienbarkeit von Software-Systemen zugerechnet werden muss. Richtig angewandt können Maßnahmen zur Usability die Bedienung beschleunigen, schneller zum Ziel führen, Innovationen beschleunigen und den sogar den Wettbewerbsvorteil weiter ausbauen. Ob ein Produkt oder eine Dienstleistung erfolg hat, ist somit oft maßgeblich von Usability und User Experience abhängig.

Mit verbesserter User Experience erfinden wir Produktivität völlig neu und generieren Wettbewerbsvorteile

Das Thema User Experience wird individuell auf Sie zugeschnitten.

Die User Experience umfasst alle Wahrnehmungen der Nutzer und deren Reaktionen auf das was sie sehen. Um das bereits aufgegriffene Beispiel eines Onlineshops weiterzuführen kann auch hier wie bei anderen Plattformen und Softwareanwendungen die Wirkungskraft von guter Usability aufgezeigt werden. Bei dem Beispiel Onlineshop beeinflussen alle Erfahrungen die der User beim Shoppen sammelt den Gesamteindruck von dem Produkt oder der Dienstleistung. Aber auch das Gesamtbild der Marke oder der Firma kann hierdurch positiv verbessert werden. User Experience ist auch deswegen so interessant und brisant, da das Kundenerlebnis auf allen Endgeräten gleich gut abgebildet werden muss. Ob Deskop-PC oder Smartphone. Ob Tablet oder Smart-Watch. Die Benutzbarkeit sollte auf allen Geräten, soweit möglich, gleich intuitiv und einfach sein, sodass der User schnell und bequem Informationen einholen kann. Inhalte sollten nie ausgeblendet werden, nur weil der Platzbedarf mit der zur Verfügung stehenden Oberfläche nicht ohne weiteres kompatibel ist. Hierfür muss man smarte Überlegungen anstellen und intelligente Entscheidungen treffen. Wir beraten Sie gerne bei der bestmöglichen digitalen Transformation Ihres Software-Projekts mit vollem Funktionsumfang.

Eine gute Bedienbarkeit ist mehr als Design

Um ein möglichst hohes Level an Akzeptanz für seine Zielgruppe und User zu erreichen, ist jedoch nicht nur gutes Design und ein übersichtlicher Aufbau der Software-Applikation notwendig. Folgende Fehler sind zu vermeiden:

 

  • Die Software ist nicht gut strukturiert, die Navigation verwirrt den Benutzer
  • Funktionen sind schwer zu finden und/oder schwer zu verstehen
  • Die Software ist langsam und lädt ggf. auf Mobilgeräten zu lange
  • Fehlende Bilder und Auflockerungen der Benutzeroberfläche lassen die Software gedrückt wirken
  • Falsche Verwendung von genormten Icons, Buttons und Handlungsaufforderungen
  • Keine Möglichkeit der einfachen Vor- und Zurück-Navigation (auch über Breadcrumbs)
  • Zu wenige Verlinkungen und Querverweise machen es dem Benutzer unnötig schwer, zur richtigen Seite oder Einstellung zu gelangen
  • Fehlertexte und Fehlerseiten werden ausgespielt und schwächen somit das Benutzererlebnis
  • Unklare Hinweise und fehlende Hilfsfunktionen erschweren die Bedienung
  • Fehlende oder mangelhafte Übersetzung der Software bei bedingter Mehrsprachigkeit

 

Dies ist lediglich ein Auszug aus den häufigsten Fehlerquellen für schlechte Usability. Da jedes Softwareprojekt, jede Branche und auch jede Zielgruppe andere Anforderungen an UX hat, müssen die notwendigen Maßnahmen je Fall individuell bewertet werden. Genau hier sind wir der richtige Partner, um von der Analyse über die Beratung bis hin zur finalen Umsetzung und dem Controlling der Maßnahmen eine tatkräftige Unterstützung liefern können. Lassen Sie uns gemeinsam über Ihre Bedürfnisse, Herausforderungen und Ziele sprechen.

Eine Software muss einfach und intuitiv verwendbar sein

Alle Zielgruppen, welche zur Verwendung der Software, in Betracht kommen, haben die gleichen Anforderungen an deren Bedienbarkeit. Die Software muss einfach, intuitiv und im weitesten Rahmen selbsterklärend sein. Vor allem bei der Ablösung von manuellen Tätigkeiten durch softwaregestützte Applikationen ist es besonders wichtig, Hemmschwellen und auch Angst vor zu komplexer Software gar nicht aufkommen zu lassen. Je einfacher die Anwendung letztendlich bedient werden kann, desto schneller stellt sich das Gefühl beim Benutzer ein, dass die Software wirklich eine Verbesserung zum vorherigen Arbeitsprozess darstellt. Ist Software im Gegensatz hierzu nur schwer zu verstehen, komplex in der Anwendung und zudem noch fehleranfällig, so wird der Prozess oft nicht akzeptiert und die Benutzer (oft auch Mitarbeiter oder Kunden) wenden sich von der neuen Softwarelösung ab. Um diesen Schritt zu umgehen sind ausreichendes Wissen über gute Usability ebenso unabdingbar wie die reibungsfreie Umsetzung der Funktionalitäten.

Die User Experience unterstützt die Kundenbindung ungemein und bietet die Möglichkeit, das bestmögliche Erlebnis in Verbindung mit der Marke und dem Unternehmen zu bringen.

Der erste Eindruck ist, wie bei jedem Kontakt, der wichtigste. Dies lässt sich erneut auch auf das Beispiel Webshop oder auch jegliche andere Softwareanwendung projizieren. Sobald der Kunde eine ungutes Gefühl hat, ist es sehr Wahrscheinlich, dass er den Kauf abbricht. Gleiches gilt für die Performance und Ladezeit einer Seite. Lädt die Seite nicht schnell genug und die Anzeige wird verzögert, bricht der Interessent ab und kommt im schlimmsten Fall nie wieder.

 

Gute Benutzererfahrung hängt auch vom reibungslosen, schnellen Surf-Erlebnis ab, welche Kunden auf ihrer Onlineplattform, in einer APP oder im Onlineshop haben. Schneller Seitenaufbau, ein flüssiges Seitenverhalten und hohe Performance sind hier unabdingbar. Erfahren Sie mehr zu diesen beiden Themen auf unseren Unterseiten.

Einfache Bedienbarkeit und ein emotionales Einkaufserlebnis sind entscheidend für Kundenbindung

Kontakt


skriptstube GmbH
Neustädter Str. 52
92637 Weiden in der Oberpfalz
0961 7448500-0
info@skriptstube.de

Karriere - Jobs
Zu den Stellenangeboten
Ansprechpartner: Simon Schricker
0961 7448500-0
bewerbung@skriptstube.de